Archiv der Kategorie: Crypto

El nodo satelital Bitcoin de Blockstream se lanza en Venezuela

La aceptación de la criptografía de Venezuela ha sido una hazaña impresionante. Enfrentándose a un futuro económico incierto, el país ha tenido que depender de la criptocultura aún más. Ahora que las cripto-monedas se han convertido en un elemento fijo del entorno económico de Venezuela, el país ha tomado medidas para mejorar el acceso.

Pagos más fáciles para todos
En la última frontera para la adopción de la criptografía, el gobierno de Venezuela se había asociado con el proveedor de soluciones de cadena de bloques Blockstream para lanzar un nodo Bitcoin en su red de satélites. En una entrada de blog publicada a principios de esta semana, el servicio de pagos criptográficos CryptoBuyer anunció que había lanzado con éxito un nodo Bitcoin en el país.

El lanzamiento, que CryptoBuyer y Blockstream llevaron a cabo, hará esencialmente posible que los venezolanos envíen satoshis (las unidades más pequeñas de un Bitcoin) a través de Internet sin necesidad de una conexión fiable. Para la gente de áreas remotas en todo el país, esta iniciativa significa que Crypto siempre está cerca.

Según la entrada del blog, Cryptobuyer pudo lanzar un nodo satelital en Blockstream Satellite a través de una asociación con el servicio de capacitación en criptografía AnibalCrypto. Álvaro Pérez, un programador valenciano que también participó en el proyecto, dijo:

„Descargamos toda la cadena de bloques de Bitcoin y realizamos con éxito la primera transacción a través de un nodo satelital de Bitcoin en nuestro país el 23 de septiembre, desde la ciudad de Valencia. Recibimos Bitcoin a través de la conexión satelital sin ninguna conexión a Internet. Fue un momento de gran logro“.

Jorge Farias, director ejecutivo de CryptoBuyer, añadió que el proyecto tenía como objetivo resolver los problemas de inclusión financiera del mundo real para millones de personas en el país. Está en línea con la misión de CryptoBuyer de llevar las criptodivisas a más venezolanos, ya que la compañía ya ha instalado varios cajeros automáticos y terminales de punto de venta de Bitcoin en todo el país.

La entrada del blog añadía que todas las partes lanzarían más nodos en Caracas, la capital de Venezuela, y en el estado sureño de Bolívar. Los usuarios interesados podrán conectarse a los nodos del satélite a través de redes de malla, que ya están siendo probadas en todo el país.

La innovadora característica del satélite Blockstream

El satélite Blockstream ha sido un producto verdaderamente innovador. Al eliminar la necesidad de la conectividad a Internet para realizar transacciones encriptadas, asegura que la gente pueda acceder a las características de la tecnología, independientemente de donde se encuentren.

Cuando Blockstream lanzó el servicio en 2017, el CEO de la compañía, Adam Back, explicó que la empresa había comprendido la importancia de una robusta red de Bitcoin para las empresas. La mejora de la accesibilidad y la reducción de costes impulsarán la adopción, especialmente para las entidades de los países en vías de desarrollo.

Satélite Blockstream lanzado en África, Europa y América. Sin embargo, se amplió a la región de Asia y el Pacífico en diciembre de 2018 y prestó apoyo a la Red Relámpago para mejorar la velocidad de pago y la escalabilidad.

La tecnología también obtuvo recientemente un cosignatario de la plataforma de intercambio superior BitMEX el mes pasado. En una entrada de blog, la bolsa de derivados explicó que había implementado Bitcoin Satellite para probar sus características de seguridad y transacción.

„Debido a que este sistema basado en satélites tiene el potencial de mejorar las características de resistencia a la censura de la red de Bitcoin y defenderse contra algunas formas de ataques de eclipse, su existencia es probablemente un desarrollo positivo“, explicó la bolsa en su resumen.

BitMEX añadió que la ejecución del nodo era interesante, añadiendo que era tanto funcional como práctico en su aplicación.

Führungskräfte von CoinMarketCap haben das Unternehmen verlassen

Die fünf Führungskräfte von CoinMarketCap haben das Unternehmen verlassen

Die meisten Mitglieder des Führungsteams der Kryptowährungsdaten-Site CoinMarketCap (CMC) haben sich von der Firma verabschiedet. Fünf Hauptgeschäftsführer des im Besitz der Binance befindlichen CoinMarketCap haben die Website verlassen und ging zu Bitcoin Evolution, darunter der Chief Executive Officer sowie der Chief Strategy Officer des Unternehmens, Carylyne Chan, zusammen mit den anderen vier Mitgliedern, wie aus dem Bericht der Nachrichtenwebsite The Block hervorgeht.

Fünf Führungskräfte von CMC scheiden aus dem Unternehmen aus

Nach den Nachrichten von The Block Crypto haben fünf Führungskräfte der Kryptowährungs-Marktdatenseite CoinMarketCap das Unternehmen verlassen. Die Nachricht wurde von der CEO von CMC Carylyne Chan bekannt gegeben, die sagte, dass sie das Unternehmen verlassen werde.

Neben Carylyne Chan, CEO und Chief Strategy Officer, haben vier weitere Mitglieder das Unternehmen verlassen, darunter Jeremy Seow, Vice President of Products, Jared Chin, Projektleiter und Veranstaltungsleiter, Jared Chin, Matthew Lippl, Global Head of Design and Growth, und Spencer Yang, Vice President of Operations, Growth and Revenue.
📰 Bitcoin: „Die Anzahl der Adressen mit 1k+ Münzen hat gerade einen ATH von 2.193 erreicht“, sagt Glassnode

Dies sind die fünf wichtigsten Führungskräfte, die zum Führungsteam des Unternehmens gehörten und nun nicht mehr Teil dieses Teams sind. Da bei CoinMarketCap nun fünf Führungskräfte fehlen, freut sich die Muttergesellschaft Binance nun darauf, neue Mitglieder als deren Ersatz zu rekrutieren.

Während sie ihren Rücktritt von CoinMarketCap ankündigte, kommentierte Carylyne Chan:

„Ich glaube, dass wir noch viel mehr tun müssen, um die tatsächliche Nutzung der Technologie zu erleichtern. Wir alle wissen schon seit einiger Zeit, dass bessere Benutzererfahrungen und vereinfachte Schnittstellen und Produkte der Schlüssel zu einer schnelleren Verbreitung von Krypto sein werden“.

Chan ist seit dem Jahr 2018 Teil von CoinMarketCap. In einem Interview mit The Block verriet Chan, dass sie nach neuen Möglichkeiten in der Welt der Krypto-Währung sucht und möglicherweise auch ihr eigenes Unternehmen bei Bitcoin Evolution gründen wird. Es ist jedoch noch nicht bekannt, ob die anderen Mitglieder, die das Unternehmen verlassen haben, nach anderen Möglichkeiten suchen oder nicht.

Der Weggang dieser Führungskräfte erfolgte unmittelbar nach der viermonatigen Übernahme von CMC, das im April von der führenden digitalen Währungsumtauschorganisation Binance aufgekauft wurde.

Podcast: Fiat-Geld und Generationenkonflikt

In einer Zeit beispielloser wirtschaftlicher Unsicherheit reagieren die Zentralbanken auf der ganzen Welt auf den neuartigen Coronavirus, indem sie Geld drucken, die Zinssätze senken und die Deflationsspirale auf dem Globus generell verdoppeln.

Podcast klärt sämtliche Fragen zu Bitcoin

Wie wird die Krise interpretiert

Inmitten all dieser selbstzerstörerischen Verhaltensweisen hat sich die Podcast-Reihe des Bitcoin Magazins „WTF Is Happening With the Fed?!“ mit dem Vorgehen der Federal Reserve, den kritischen Unterschieden zwischen manipulierten Märkten und dem Bitcoin-Ökosystem und all den anderen Fragen befasst, die jetzt in dieser verwirrendsten Zeit über die Konzepte von Geld und Wert aufgeworfen werden.

In der letzten Episode der Serie, „Fiat Money and Intergenerational Conflict“, hießen die Moderatoren Christian Keroles und Colin Harper Andy Edstrom, den Autor von „Why Buy Bitcoin“, willkommen, um zu erörtern, wie die beiden Seiten einer scharfen Generationsspaltung – die zwischen Boomers und Millennials – die aktuelle Wirtschaftskrise interpretieren und erwarten, mit ihr umzugehen.

„Der Punkt ist, dass wir buchstäblich Billionen von Dollar auf Regierungsebene einnehmen, die die älteren Generationen nicht zurückzahlen werden, weil sie verstorben sein werden, bevor der Gesetzesentwurf fällig wird, und das wird einfach auf die Schultern der jüngeren Generation fallen“, sagte Edstrom.

Auswirkung der Unsicherheit

Zusätzlich zu den makroökonomischen, generationsbedingten Fragen, wie sich schuldenfinanzierte staatliche Anreize letztendlich auf unsere Gesellschaft auswirken werden, untersuchte die Gruppe, wie diese allgemeine Unsicherheit die Einführung von Bitcoin vorantreiben könnte.

„Eine Sache, die eine Veränderung bewirken könnte, sind immer mehr Schlagzeilen darüber, dass die Regierung immer mehr Dollar druckt, sowie jeder Tag, der mit, sagen wir mal Bitcoin, vergeht, dass sie nicht grundsätzlich versagt“, erklärte Edstrom. „Es gewinnt an Bekanntheit und die Leute fragen weiterhin: ‚Oh, dieses Ding gibt es schon seit 10, 11 und 12 Jahren, warum hat es nicht versagt und was geht hier vor?
Um das vollständige Gespräch zu hören und andere Episoden der Sendung zu erkunden, besuchen Sie Apple Podcasts, Spotify oder Libsyn.